BUNTER Erfolg: Stadtweiter autofreier Tag in Köln wird geprüft!

Im heutigen Verkehrsausschuss hat die Stadtverwaltung in einer mündlichen Stellungnahme durch die Verkehrsdezernentin Frau Blome angekündigt, unser Anliegen, in Köln einen oder mehrere großräumige autofreie Tage einzuführen, zu prüfen. Die Ergebnisse werden uns im Frühjahr nächsten Jahres vorgelegt, sodass ein erster autofreier Tag in Köln vielleicht schon 2019 realisiert werden kann. In Köln gibt es zwar seit einigen Jahren autofreie Aktionen, z. B. in den Stadtbezirken Lindenthal und Ehrenfeld. Diese sind allerdings räumlich auf einige Straßenzüge begrenzt. Wir wollen, dass deutlich großräumigere Bereiche der Stadt (zeitlich befristet) „autofrei” gestaltet werden.

Thomas Hegenbarth, Sprecher der Ratsgruppe BUNT, freut sich: „Ganz überraschend hat heute die Stadtverwaltung angekündigt, unsere Initiative für einen autofreien Tag in Köln zu prüfen. Wir – die Ratsgruppe BUNT – wollten durch unseren Antrag «Großräumige autofreie Tage in Köln einführen» erreichen, dass nicht nur Straßenzüge, sondern deutlich großräumigere Bereiche der Stadt an einem Tag autofrei gestaltet werden. Viele internationale Städte, z. B. Paris oder Brüssel, haben bereits autofreie Tage eingeführt, und die Einwohnerinnen zeigen sich begeistert. Europaweit findet jährlich am 22. September ein autofreier Tag statt. Das sollte zeitlich für Köln machbar sein! Die Stadtverwaltung sollte übrigens auch die Initiativen einbeziehen, die schon autofreie Aktionen veranstaltet haben. 
Ein autofreier Tag bewegt Fußgänger und Radfahrer statt Autos. In Zeiten von Fahrverboten und Luftverschmutzung ein wichtiges Zeichen für die Verkehrswende!“


Antrag: https://www.bunt-koeln.de/wp-content/uploads/2018/12/Antrag-Fahrscheinloser-Tag-auch-2019.pdf

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.