BUNTer Vorschlag kommt an: Einführung von Touchscreen-Stadtplänen wird geprüft

Touchscreen der Kölner Verkehrsbetriebe.

Zürich führt zurzeit interaktive Stadtpläne – sogenannte eCitypläne – ein. Seit Oktober steht auf dem Züricher Paradeplatz die erste große Stele, die mit einem Touchscreen ausgestattet ist und über mehrere Karten verfügt, die die Orientierung in der Stadt erleichtern sollen. Weitere für den Nutzer relevante Informationen lassen sich über die Bedienung hervorheben. Die angezeigte Karte verändert je nach Interesse den Blickwinkel und markiert die relevanten Objekte. Außerdem lassen sich im Bereich des Bildschirms aktuelle städtische Informationen einblenden, die so im Straßenbild ganz nebenher die Menschen mit den für sie wichtigen Daten versorgen. Die Ratsgruppe BUNT hat im Unterausschuss Digitale Kommunikation und Organisation nachgefragt, ob auch Köln interaktive Stadtpläne einführen könnte.

Thomas Hegenbarth, Sprecher der Ratsgruppe BUNT, dazu: „Fest installierte Stadtpläne gehören in Köln zum Stadtbild. Nun ist die Zeit gekommen, diese interaktiv zu machen. Kölner und Touristen könnten zukünftig nicht mehr nur herausfinden, wo sie zurzeit sind, sondern auch, was in der Nähe los ist oder welche Bahn sie an weitere interessante Orte bringen kann. Die Möglichkeiten von eCityplänen sind riesig und vielfältig. Das scheint die Kölner Stadtverwaltung genauso zu sehen und kündigt an, Kontakt nach Zürich aufzunehmen, um Details zu klären. Stay tuned!“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.