Es kommt Bewegung in den Kölner ÖPNV: Der Fahrscheinfreie Tag naht und wird mit Umfragen und Messungen begleitet

Mit großer Mehrheit hatte der Rat der Stadt Köln vor zwei Jahren für einen, durch uns angeregten, fahrscheinfreien Tag der KVB votiert. Dieser wird dieses Jahr am 3. Juni stattfinden. In diesem Zusammenhang stellten wir einen Antrag ín der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses, in dem wir forderten, dass weitere Daten zur Luftverschmutzung erhoben und die Auswirkungen auf den Gesamtverkehr der Stadt wissenschaftlich untersucht werden. Nach zähen Diskussionen konnten wir die anderen im Verkehrsausschuss überzeugen: Der Fahrscheinfreie Tag wird wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Damit werden Erkenntnisse für weitere Schritte gwonnen. Die Umwelt-Messstationen in Köln werden in einem direkten Vergleich zu normalen Tagen ausgewertet. Die Kölner Verkehrsbetriebe werden darüber hinaus durch zahlreiche Umfragen und Analysen ermitteln, wie der fahrscheinlose Tag ankommt und was für Auswirkungen er hat.

Thomas Hegenbarth, Mitglied des Verkehrsausschusses, dazu: “In keiner deutschen Großstadt vergleichbarer Größe hat es bisher einen kostenfreien ÖPNV-Tag gegeben. Wir sind seit Jahren Verfechter des solidarischen, fahrscheinlosen ÖPNV und rechnen fest damit, dass viele  Menschen ihr Auto stehen lassen, wenn die Möglichkeit besteht, mit  öffentlichen Verkehrsmitteln fahrscheinlos in die Stadt zu gelangen. Am 03. Juni werden wir sehen, welche Auswirkungen auf Infrastruktur, Soziales, Umwelt und Verkehr dieses erste Experiment in einer Millionenstadt hat. Danach wissen wir mehr über Fahrgastzahlen oder ob sich die Akzeptanz des ÖPNV gegenüber dem Auto ändert. Das ist natürlich nicht alles, was bewertet wird. Vielleicht ergeben sich auch neue Lösungsansätze. Wir sind jedenfalls für vieles offen. Wie wäre es mit preisgünstigeren Tickets wie in Frankfurt oder eine City-Maut in London? Hauptsache ist doch, dass sich in Köln endlich mehr bewegt im ÖPNV. Wir freuen uns auf den 3. Juni.”

Messstation des LANUV NRW an der Turiner Straße, Köln-Innenstadt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.